Mit Frau Schneider und Frau Pötter verlassen 2 Kolleginnen der 1. Stunde die Anne-Frank Schule. Frau Schneider war 40 Jahre bei uns im Team und Frau Pötter hat sogar schon 1976 den Einzug in das damals neue und moderne Schulgebäude mitorganisiert! Unsere Schulleiterin Frau Ackermann würdigte die Beiden in ihrer Rede u.A. mit dem Zitat von Paul Haschek: "Bewegung macht beweglich - und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen". Und genau das haben die Motopädin und die Physiotherapeutin getan. Sie haben unzählig vielen Kindern das Schwimmen beigebracht, sind kilometerlang neben Fahrrädern hergelaufen, saßen  mit ihnen im Kanu und auf dem Pferd.  Aber auch im übertragenen Sinne halfen sie den Schülerinnen und Schülern "ins Gleichgewicht zu kommen". Gestärktes Selbstbewusstsein durch oft nicht erwartbare motorische Leistungen, durch die Teilnahme an der Mädchengruppe und durch Erfolge bei Sportveranstaltungen, die Frau Pötter und Frau Schneider begleiteten!
Besonders beeindruckend waren 2 Reden von einer ehemaligen und einer aktuellen Schülerin. Als diese von ihren persönlichen Erfolgen (Laufen lernen, Fahrrad fahren, vom 3-Meterturm springen, Selbstbewusstsein entwickeln) hochemotional berichteten, blieb im Plenum kaum ein Auge trocken. Gut dass dann einige Vorführungen wieder zum Lachen und Mitsingen folgten. Ein Wasserballett,Tänze und Lieder, Ansprachen vom Personalrat und der Schülervertreter rundeten die Abschiedsfeier ab. Wir bedanken uns für euer großes Engagement während all dieser Jahre und wünschen euch von Herzen einen ganz schönen Ruhestand!!!